Dichtungen mit großen Durchmessern

Die Lagerungen in einem Walzwerk werden extrem beansprucht und müssen entsprechend gut geschützt werden. Dabei wird der wichtigste Schutz durch die Dichtung gewährleistet. Nicht optimal funktionierende Dichtungen machen sich schnell bemerkbar: Der Schmierstoffverbrauch nimmt zu, bei der Reinigung entsteht mehr Sondermüll, die Lager fallen häufiger aus, es kommt zu ungeplanten Abschaltungen und die Produktivität leidet. Die SKF Lösung Die gummibeschichtete Ausführung der bewährten metallverstärkten SKF Hochleistungsdichtungen ist eine ideale Lösung für Anwendungsfälle mit erheblicher Oberflächenrauheit in der Gehäusebohrung. Der Außendurchmesser des Gehäuses ist mit langlebigem Elastomer beschichtet, das Unregelmäßigkeiten in der Gehäusebohrung ausgleicht und Gebrauchsdauer und Leistung von Maschine und Dichtung verlängert. Der Gummi-Außendurchmesser verringert das Beschädigungsrisiko beim Ein- und Ausbau. SKF bietet die Dichtung in unterschiedlichen Varianten an: Zur Abdichtung gegen Öle ist eine Ausführung mit Dichtlippe und Zugfedern erhältlich, für fettgeschmierte Anwendungsfälle wird eine federlose Lippenkonstruktion angeboten. Dichtungen mit großen Durchmessern Auch unter den schwierigen Bedingungen in Walzwerken verhindern beide Ausführungen zuverlässig das Eindringen von Verunreinigungen. Die Großdichtungen sind als metrische und zöllige Varianten in vielen Ausführungen und Größen erhältlich, so dass der Anwender für praktisch jeden Anwendungsfall im Walzwerk eine Dichtung findet, mit der die Gebrauchsdauer und Funktion der Lagerungen und Dichtungen verbessert werden kann. Vorteile
  • Senkung der Betriebskosten durch:
    • Weniger Schmierstoffverbrauch
    • Längere Lager- und Dichtungsgebrauchsdauer und dadurch niedrige Austauschkosten
    • Senkung der Entsorgungskosten
  • Höhere Verfügbarkeit durch längere Lager- und Dichtungsgebrauchsdauer
  • Weniger Sondermüll
Mehr Zuverlässigkeit und Effizienz in der Metallindustrie durch SKF Knowledge Engineering In nur wenigen Branchen werden so hohe Anforderungen an die Zuverlässigkeit gestellt, wie sie in Stranggießanlagen, Konvertern, Kränen und Lüftungsanlagen in der Metallindustrie erfüllt werden müssen. In enger Abstimmung mit dem Kunden arbeiten SKF Ingenieure an Lösungen, mit denen der Kunde auch die schwierigsten Bedingungen beherrschen und am Markt bestehen kann. Mit den Lösungen von SKF steigert der Anwender die Maschinenzuverlässigkeit, verlängert die Wartungsintervalle, senkt die Material- und Energiekosten, erhöht die Produktivität und optimiert die Gebrauchsdauerkosten. US Steel Serbia senkt Schmierfettverbrauch, verlängert Dichtungsgebrauchsdauer und kann über € 125 000 pro Jahr einsparen Anwenderbeispiel: US Steel Serbia senkt Schmierfettverbrauch, verlängert Dichtungsgebrauchsdauer und kann über € 125 000 pro Jahr einsparen US Steel wollte in einem serbischen Stahlwerk die Instandhaltungs- und Schmierpraxis für die Böcke der Arbeitswalzen verbessern und die jährlichen Schmierfettkosten von € 385 500 senken. Gemeinsam mit SKF Ingenieuren identifizierte der Betreiber die Gründe für den hohen Schmierstoffverbrauch. SKF erarbeitete für den Kunden eine Lösung zur Kostensenkung. Nachdem SKF die Walzgerüstlager mit Großdichtungen ausgestattet hatte, verbesserte sich die Lage spürbar. Die Dichtungen müssen jetzt nur noch bei jeder zweiten Überprüfung der Böcke ausgetauscht werden, so dass der Dichtungsverbrauch deutlich zurückging. Da auch der Wassergehalt des Fetts verringert werden konnte, haben sich die Betriebsbedingungen für die Walzeinbaulager verbessert. Sobald das Werk vollständig auf SKF Dichtungen umgestellt hat und sich die Betriebsbedingungen entsprechend verbessern, ist von einer Senkung des Fettverbrauchs um fast 50 % und einer deutlichen Verlängerung der Lagergebrauchsdauer auszugehen. Allein durch den reduzierten Schmierfettbedarf wird der Betreiber mindestens € 125 000 pro Jahr einsparen können.

Schreiben Sie einen Kommentar